Rezension: Twin Souls – Die Fremde

Buch-Cover-Twin-Souls-die-fremde„Endlich kommt es zur Rebellion: Die Entwicklung der Protagonistin, die fesselnde Geschichte und die interessante dystopische Idee machen diese Dystopie zu einem fesselnden Leseerlebnis.“

(Jasmin, Testingbooks)

8,0 / 10 Punkte

Dystopie, Autorin: Kat Zhang, Taschenbuch, ab 13 Jahren, 448 Seiten, CBT Verlag, Erscheinungstermin: April 2015.

Inhalt

Die Revolution steht kurz bevor, als die Reporterin Marion Eva und Addie ein Angebot unterbreitet: Sie sollen Undercover die schrecklichen Zustände in den Lagern für Hybride aufdecken. Dann will sie ihnen helfen, Addies große Liebe Jackson zu befreien. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft begeben sich Eva und Addie in große Gefahr, und der Preis, den sie dafür zahlen werden, könnte höher sein, als sie es jemals für möglich gehalten hätten.

Cover_Twinsouls-bd1-2ACHTUNG Fortsetzung: Mit „Twin Souls – Die Fremde“ erscheint der dritte und finale Band der dystopischen Jugendbuchreihe von Kat Zhang. Erneut taucht der Leser ein in das Leben von Addie und Eva, die als Hybrid in den Americas geächtet und verurteilt werden. Doch große Veränderungen stehen an, so dass der Leser schnell in den Sog der Geschichte gezogen wird. Ohne eine Vorkenntnis der ersten Bände dürfte das Buch allerdings keine besonders fesselnde Wirkung haben. Namen, Figuren, Städte und Handlungen der vergangenen Bände werden hier definitiv voraus gesetzt. Zu den bereits bekannten Figuren erfolgen höchstens kurze Charakterisierungen, die als Erinnerungshilfe dienen. Also meine Empfehlung: unbedingt auch die ersten beiden Teile „Twin Souls – Die Rebellin“ und „Twin Souls – Die Verbotene“ lesen.

Die Americas in Aufruhr

Schauplatz des Romans ist noch immer das Land America, welches bereits im ersten und zweiten Band die Kulisse bot. In diesem Teil jedoch wird mehr über die Politik und die Gesellschaft dieses Szenarios deutlich. Die Menschen sind in Aufruhr, da die Hybride sich plötzlich erheben und gegen die Unterdrückung wehren. Gleichzeitig kommen die schrecklichen Taten ans Licht, die Regierungsbeauftragte hinter dem Rücken der Bevölkerung verübten. Hinzu kommt auch noch eine leichte Abgrenzung der Americas gegenüber dem Rest der Welt. Denn es gibt noch eine Welt außerhalb dieses Landes, die mit ihrer liberalen Einstellung zusätzlich die alte Gesetzeslage der Americas bedroht.

Die Hauptfiguren – Zwei Seelen

Eva und Addie leben noch immer in einem Körper und nachdem der Leser sich in den letzten beiden Bändern an diesen Umstand gewöhnen konnte wirkt dies auch nicht mehr allzu verstörend. Langsam wird verständlich, warum Eva und Addie sosehr aneinander hängen und warum das Verschwinden einer rezessiven Seele so schrecklich erscheint.

Die Geschichte wird natürlich wieder getragen von Evas Berichten, da sie die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt. Eva ist in den letzten Buchbänden gereift und zeigt sich in „Twin Souls – Die Fremde“ wesentlich erwachsener und tatkräftiger. Aus diesem Grund schreitet die Geschichte auch viel schneller voran als in den vorangegangenen Büchern. Hierdurch steigt die Spannung und Addie sowie Eva werden zu einer tatkräftigen und motivierten Protagonistin, der es gelingt dem Leser authentische Emotionen zu vermitteln.

Natürlich tauchen auch einige Figuren aus den ersten Bänden auf, welche dem Leser hin und wieder ein gutes Erinnerungsvermögen abverlangen. Schließlich muss er sich je Figur meist zwei Namen merken. Aus diesem Grund wirken die Figuren auch hin und wieder etwas flach, da nicht genug Zeit bleibt um jede Seele ausreichend zu charakterisieren.

Die Handlung – Rebellion und Widerstand

Die gesellschaftlichen Strukturen sind noch aus den ersten beiden Teilen bekannt und sollen daher hier nur kurz Thema sein: Die Hybride werden noch immer als potentielle Gefahr angesehen und somit versucht die Regierung, allen voran der Antagonist Jenson, das Hybrid-Problem auf jede erdenkliche Art zu lösen. Dabei ist ihm jedes Mittel recht, so dass sein Feindbild schnell und umfassend akzeptiert werden kann. Neu im letzten Band der Trilogie ist, dass die Verbrechen an den Hybriden nicht mehr hinter verschlossenen Türen stattfinden. Die Presse zerrt diese in Licht und ein Widerstand formiert sich in der Bevölkerung.

Unfreiwillig werden Eva und Addie zu einem zentralen Rädchen in der Mühle des Widerstands. Durch ihre meist unüberlegten und gefühlsbetonten Handlungen steuert sie einiges zur Rebellion bei und wird zum Schluss sogar zum zentralen Element. Fokus der Handlung liegt hier also auf dem Umsturz der gesellschaftlichen Struktuten und nicht mehr auf den Emotionen der Protagonistin oder deren Beziehung zu anderen Figuren des Romans.

Bewertung

Insgesamt bietet „Twin Souls – Die Fremde“ ein spannendes Finale für die zu Beginn recht langatmige Trilogie. Im letzten Teil geschieht endlich das, worauf die ersten Bücher hinarbeiteten und der Leser kann sich von dem dramatischen geschehen fesseln lassen. Die Grundidee der „Zwei-Seelen-in-einem-Körper“-Hybriden erscheint zwar noch immer etwas seltsam und nicht immer wünschenswert, lässt man sich aber auf den „So ist es“-Gedanken ein und versucht nicht von der Realität auf die Fiktion zu schließen und umgekehrt, so kann auch dies nachvollziehbar sein.

Die Entwicklung der Protagonistin, die fesselnde Geschichte und die interessante dystopische Idee hinter der Geschichte sichern diesem Jugendbuch eine gute Bewertung. Testingbooks vergibt 8,0 von 10 Punkte.

Weitere Infos

  • Originaltitel: Hybrid #3, Originalverlag: Harper Collins, US
    Aus dem Amerikanischen von Katrin Weingran
  • Neben ihrem Englischstudium an der Vanderbilt Universität tritt Kat Zhang in ihrer Freizeit bei Poetry Slams auf, überfällt regelmäßig Buchläden und reist für ihr Leben gern.

30.04.2015 © Jasmin


Zur Dystopie “Twin Souls – Die Fremde” bei amazon.

 

Ein Gedanke zu “Rezension: Twin Souls – Die Fremde

  1. Pingback: testingbooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s