Rezension: Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen

Buch-Cover-ploetzlich-prinz-das-schicksal-der-feen-band-2„Spannende Fortsetzung rund um Ethan, Kenzie und Keirran – abwechslungsreich, fantastisch und atemberaubend!“

(Jasmin, Testingbooks)

9,0 / 10 Punkten

Jugendroman/Fantasy, Autorin: Julie Kagawa, Hardcover mit Schutzumschlag, ab 14 Jahre, 480 Seiten, Heyne fliegt, Erscheinungstermin: November 2014.

Inhalt

Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie…

buch-cover-ploetzlich-prinz-das-erbe-der-feen-band-1ACHTUNG Fortsetzung: Bei „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ handelt es sich um eine Art doppelte Forsetzung. Zum einen setzt Julie Kagawa mit der Buchreihe „Plötzlich Prinz“ ihren Fantasy-Fünfteiler „Plötzlich Fee“ fort und zum anderen handelt es sich bei „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ um den zweiten Band dieser Fortsetzung. Wobei Julie Kagawas Fortsetzungsroman in der zweite Runde erneut spannende Abenteuer und fesselnde Geschichten rund um den Protagonisten Ethan Chase bietet, sich also durchaus sehen lassen kann.

Buch-Cover-ploetzlich-feeWährend man die Buchreihe „Plötzlich Fee“ zum Verständnis dieses Jugendromans nicht unbedingt gelesen haben muss, sollte man doch den ersten Teil von „Plötzlich Prinz“ gelesen haben. Der Einstieg in die Geschichte erfolgt zwar durch eine kurze Zusammenfassung dieses ersten Teils, jedoch wirkt der Einstieg ohne das Vorwissen aus dem ersten Band womöglich etwas abrupt.

Der Schauplatz des Fantasy-Abenteuers

Egal ob das Feenreich „Nimmernie“ oder Ethans Heimatstadt zum Ort der Handlung wird, Julie Kagawa findet die richtigen Worte um die Schauplätze darzustellen und ihnen Atmosphäre zu verleihen. Es gelingt ihr Bilder im Kopf des Lesers zu erzeugen, die fesseln und die Spannung steigern. Zwischenwelten, Koboldmärkte oder Ethans Schule – alle Orte tragen definitiv zur Stimmung des Buchs und zur fantastischen Handlung bei. Lasst euch von den Ideen der Autorin einfach verzaubern.

Die Figuren

Aus der Sicht von Ethan Chase erlebt der Leser hier nicht nur das Gefühlschaos einer jungen Hauptfigur, zugleich werden Handlungen und Motive deutlich. Ethan reflektiert nicht nur seine eigenen Handlungen, sondern auch die der anderen Figuren und lässt den Leser so an der komplexen Geschichte hautnah teilhaben. Einziger kleiner Nachteil dieser sehr gut durchdachten und realistischen Figur sind die kleinen Abstecher in die schmalzige und romantische Gefühlsrichtung. Hierbei klingen Ethans Gedanken leider häufig zu kitschig und wie aus Filmen zitiert und obwohl die Autorin Ethan zugleich diesen Kitsch bemerken lässt, macht es die Gefühle nicht authentischer. Hier wird der Leser mit dem Holzhammer auf etwas gestoßen, was subtiler und besser hätte dargestellt werden können.

Die Handlung

Das Leben von Ethan Chase beginnt gerade wieder in geregelten Bahnen zu laufen: seine Eltern haben sein Verschwinden akzeptiert und freuen sich über seine Rückkehr, er nimmt den Schulalltag wieder auf und freut sich auf sein erstes Date mit Kenzie. Natürlich bleibt diese Idylle nicht lange bestehen. Abgesehen von den Schulschlägern und Kenzies Gesundheit beeinflussen auch die Feen weiterhin sein Leben. So taucht plötzlich seine Schwester Meghan wieder in seinem menschlichen Heim auf, Keirran ist spurlos verschwunden und Annwyl, das Sommermädchen, droht zu schwinden. All diesen Problemen muss sich der junge Held nun stellen und gleichzeitig seine erste Richtige Beziehung auf die Reihe bekommen.

Allein diese kurze Beschreibung verdeutlicht den schnellen und verschlungenen Schreibstil der Autorin. Julie Kagawa gelingt es all diese Themen in eine spannende Handlung einzubetten ohne sich zu verzetteln oder den Faden zu verlieren. Authentisch lässt sie die verschiedenen Handlungsstränge ineinander fließen und enthüllt dem Leser dabei immer neue Geheimnisse des Feenreiches und noch tiefgreifendere und gefährlichere Veränderungen der Romanwelt.

Bewertung

Insgesamt bietet die Geschichte von „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ einige Spannung und birgt großes Potential. Die fantastische Feenwelt, ihre Schönheit und Tücke, zieht den Leser schnell in ihren Bann.

Besonders überraschend in diesem Jugendroman ist übrigens das Ende! Es ist nicht vorhersehbar, macht Lust auf mehr und so warte ich nun ungeduldig auf die Fortsetzung. Für diesen zweiten. Band „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ vergibt Testingbooks bis dahin 9,0 von 10 Punkten.

Weitere Infos

  • Übersetzung aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
  • Originaltitel: The Iron Fey, Book 2: N.N., Originalverlag: Harlequin Teen
  • Über die Autorin: Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. So vertrieb sie sich die Zeit in langweiligen Schulstunden damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin.

15.02.2015 © Jasmin

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s