Rezension: Bad Romeo & Broken Juliet – Wohin du auch gehst

buch-Cover-wohin-du-auch-gehst„Angenehme, leichte Unterhaltung zum Mitlachen und Träumen.“

(Jasmin, Testingbooks)

7,0 / 10 Punkte

Roman, Autorin: Leisa Rayven, Taschenbuch, 496 Seiten, Fischer Taschenbuch Verlag, Erscheinungstermin: Juli 2015.

Inhalt

Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.

Die Welt des Romans

Die Bühne des Broadways und ihre Kulissen sind der Schauplatz der Handlung in „Wohin du auch gehst“. Doch die Autorin entführt ihre Leser nicht nur auf die glitzernden Partys und zu den grossen Produktionen des Broadways, sie zeigt ihnen auch die Welt hinter der Fassade. Der Roman spielt zum einen in der Gegenwart der Protagonistin Cassandra Taylor und zum anderen in ihrer Vergangenheit, an der Schauspielschule. Feinfühlig und authentisch berichtet die Hauptfigur von gegenwärtigen und vergangenen Ereignissen und macht so das schillernde Mysterium des Theaters für den Leser durchsichtiger. Der Roman thematisiert hierbei natürlich nicht hauptsächlich das Theater, sondern die Figuren Cassandra und Ethan Holt.

Bad Romeo & Broken Juliet

Dies ist der sehr passen ausgewählte Projekttitel des Romans und hier wird natürlich gleich deutlich worum es geht. Allerdings handelt es sich nicht um eine Neufassung von Romeo und Julia und möglicherweise nicht mal um eine Neuinterpretation. Cassandra Taylor, ihres Zeichens vielleicht die Julia, hat sich ihren grossen Traum erfüllt: sie ist eine gefragte Schauspielerin am Broadway. Wie sie dorthin gekommen ist und was das alles mit Ethan Holt zu tun hat berichtet sie eindrucksvoll in Rückblenden und Tagebucheinträgen. Ihre Charakterisierung, ihre ungestüme Art und der Schreibstil ihrer Rolle sind von Beginn an fesselnd und authentisch. Diese Figur reizt in ihren Wutanfällen, ihrer Verzweiflung und ihrem Mut zum Lachen und zum Weinen. Da macht lesen eindeutig Spass! Ethan Holt, der Bad Romeo der Geschichte, ist der typische Badboy mit einem Herz aus Gold… aber überzeugend. Trotz einiger Klischees sind die Motive der Figur nicht völlig platt und der Leser versteht seine Handlungsweise sowie Cassies Schwärmerei. Auch wenn die Romanze an sich etwas platt wirkt, wird sie durch Wortwitz und die Figuren aufgewertet.

Die Handlung

Im Grossen und Ganzen ist die Handlung des Romans schnell erzählt: Cassie und Ethan treffen sich 2013 am Broadway wieder. Erneut sollen sie gemeinsam auf der Bühne stehen… in einer Liebesgeschichte. Doch während Ethan alles versucht um auch im Privaten die vergangene Romanze mit Cassie wieder aufleben zu lassen stellt Cassie sich quer. Das Geschehene hat sie zu sehr verletzt.

Nach und nach erfährt der Leser in Rückblenden was in det Vergangenheit vorgefallen ist. Wie die beiden sich kennen und lieben gelernt haben und wie es zur Trennung kam.

Auch wenn das Ende des Romans von Anfang an vorhersehbar und nicht überraschend ist übt die Handlung eine packende Wirkung aus.

Bewertung

Trotz der seichten und vorhersehbaren Handlung ist das Buch „Wohin du auch gehst“ von Leisa Rayven spannend und vermag zu fesseln. Der leichte Sprachstil, die authentischen Wortgefechte und Cassies manchmal alberne Schwärmereien sorgen für einen gewissen Unterhaltungswert.

Die weibliche Hauptfigur überzeugt durch eine Entwicklung: in der Vergangenheit ist sie mutig, hoffnungsvoll und offen während sie in der Gegenwart verschlossen und zerbrechlich wirkt. Die perfekte „Broken Juliet“. Auch ihr Gegenpart ist ein passender „Bad Romeo“, wenn auch etwas seicht.

Insgesamt bietet „Wohin du auch gehst“ von Leisa Rayven angenehme, leichte Unterhaltung zum Mitlachen und Träumen. Ein gelungener Einstieg in die Romanreihe der „Bad Romeo & Broken Juliette“. Der Roman erhält 7,0 von 10 Punkten.

Weitere Infos

Buch-Cover-Ich-werde-immer-bei-dir-sein

  • Leisa Rayven lebt in Brisbane, Australien. Bekannt wurde Leisa Rayven als einer ihrer Texte quasi über Nacht bei über 2 Millionen Internetlesern eine Welle der Begeisterung auslöste. Später entstand daraus ihr erstes Romanprojekt: ›Romeo & Julia‹.
  • Der zweite Band der „Bad Romeo & Broken Juliet“-Reihe erscheint voraussichtlich im Oktober 2015 unter dem Titel „Ich werde immer bei dir sein“
  • Übersetzung: Tanja Hamer, Originaltitel: Broken Juliet – The Starcrossed Series

29.06.2015 (C) Jasmin


Zu „Bad Romeo & Broken Juliet – Wohin du auch gehst“ bei amazon.

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Bad Romeo & Broken Juliet – Wohin du auch gehst

  1. Pingback: testingbooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s